Prof. Dr. Kunibert Bering

Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie, Geschichte und Philosophie in Bochum und Rom;
- 1978 Promotion; Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium;
- Tätigkeit im gymnasialen Schuldienst (bis 1998);
- 1987 Habilitation, anschließend Privatdozent an der Ruhr Universität Bochum – 1991-96 Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz-Landau (Abt. Landau) – Gastvorlesungen an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar; – 1995-98 Initiator und Leiter der Europäischen Bildungsprojekte im Rahmen des SOCRATES-Programms der Europäischen Kommission:
- „Postindustrielle Gesellschaft“ und
- „Europa um 1900“
- seit 1998 Lehrstuhl für die Didaktik der Bildenden Künste an der Kunstakademie Düsseldorf
- 2000-2002 Dekan des Fachbereichs Kunstbezogene Wissenschaften
- seit 2005 Vorlesungen und Seminare im Rahmen der Studiengänge des Zentrums für Internationales Kunstmanagement CIAM
- 2005 Mitglied der Kommission zur Erarbeitung der Fächerspezifischen Vorgaben für das Studium der Kunst für das Lehramt an Gymnasien des Ministeriums für Schule, Jugend und Kinder NRW
- 2006 Mitglied der Fachgruppe “Ästhetische Bildung” des Kultusministeriums Baden-Württemberg
- seit 2008 Jurymitglied im Studienkolleg der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und in der Friedrich-Stiftung
- seit 2008 Vorsitzender der Unabhängigen Kommission zur Qualitätssicherung von zentralen Prüfungen (Zentralabitur NRW) im Fach Kunst
- 2008-2010 Gastprofessur an der Universität Bern
- ab 25. 6. 2008 Dekan des Fachbereichs Kunstbezogene Wissenschaften

Publikationen (Auswahl, Monographien):
- Kunst und Kunstvermittlung als dynamisches System. Münster-Hamburg 1993
- Konzeptionen der Kunstdidaktik. Dokumente eines komplexen Gefüges, 3. Aufl., Oberhausen 2011
- Kunstdidaktik (artificium, Bd. 14), Oberhausen 2004, 2. Aufl. 2007 [zus. m. U. Heimann – J. Littke – R. Niehoff – A. Rooch]
- Raum. Wahrnehmung und Gestaltung, 2 Bde., Oberhausen 2008 [zus. m. A. Rooch]