Fabian Hofmann

Fabian Hofmann, Jg. 1978, studierte nach einer Schreinerlehre Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und Psychologie in Gießen. Er ist ehrenamtlich seit vielen Jahren in der Jugendarbeit tätig. Von 2007 bis 2011 war er an der Schirn Kunsthalle Frankfurt für pädagogische Publikationen und Projekte verantwortlich. Fabian Hofmann ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen, promoviert über den kunstpädagogischen Umgang mit Originalwerken und betreibt unter dem Label „Institut für Angewandte Kunstpädagogik“ Kooperationen zur Verbindung kunstpädagogischer Theorie und Praxis.

Publikationen (Auswahl):
Hofmann, Fabian (2009): Bildung von Anfang an: Ein Netzwerk zur ErzieherInnen-Fortbildung am Beispiel der Schirn Kunsthalle Frankfurt. In: Kulturstiftung der Länder, Kulturstiftung des Bundes u.a (Hg.): Kinder zum Olymp! Konkret! Kooperationen für kulturelle Bildung. Berlin, S. 19–199.
Hofmann, Fabian; Metz, Sylvia (2010): Theorie im Praxistest. Interdisziplinäres Studium am Beispiel einer Bildungspartnerschaft der Universität Gießen und der Schirn Kunsthalle Frankfurt. In: BDK-Mitteilungen (3), S. 16.
Hofmann, Fabian; Bühler, Katharina (2011): Surreale Dinge. Eine Einführung in die Ausstellung ab 12 Jahren. Bramsche.

Website